Grafik: Logo Informationsplattform Religion

Grafik Seitentitel: 'Informationen zum Projekt'

Grafik: Symbol für Neue Religionen: Yin-Yang-ZeichenDer Bereich "Neue Religionen - Themen" wird zu einem späteren Zeitpunkt bearbeitet. Die unten stehenden Informationen wurden aus aktuellen Anlässen aufgenommen.

Rael / Clonaid (14.01.03)

Zur Jahreswende 2002/2003 machte die US-amerikanische Firma Clonaid von sich reden: in ihren Labors sollten zwei geklonte Babys entstanden sein, die Ende 2002 und Anfang 2003 ausgetragen worden seien. Clonaid ist Teil der Raelistischen Religion, die den UFO-Bewegungen zugerechnet wird. Gründer der Gemeinschaft ist Claude Vorhilhon, der 1973 Kontakte zu Außerirdischen (Elohim, "die vom Himmel Gekommenen") gehabt haben will. Die Anhänger der Raelisten gehen davon aus, dass die Elohim zur Erde zurückkommen werden, die sie bereits vor 25.000 Jahren entdeckt haben. Dann wird sich das Leben der Menschen spirituell und physisch vervollkommnet haben.
Die öffentliche Diskussion um Clonaid und Rael kreist um ethische Urteile zum Klonen von Menschen. Die Gemeinschaft selbst wird, wie andere UFO-Gruppen auch, als Spinnertum abgetan. Entsprechend ist die Mehrzahl der im Internet verfügbaren Texte und Dokumente verfasst.

Einführende Informationen

Darstellende einführende Informationen zur Lehre und Organisation von Rael gibt es bei Rel-News und - mit der Einschränkung einer leicht reißerischen Sprache - bei dem Informationsangebot der Ev. Informationsstelle Kirchen - Sekten - Religionen in der Schweiz.

>> "Raelistische Religion" von rel-news.ch

[Über die Navigationsleiste an der linken Bildschirmseite zu "Raelistische Religion" gehen.]

>> "Raeliens / Rael-Bewegung", Ev. Informationsstelle Schweiz

[Stand: 1996 / 2000]

Religionsgeschichtliche Hintergründe

Religionsgeschichtliche Hintergründe behandelt Andreas Grünschloß, Professor für Religionswissenschaft an der Universität Göttingen.

>> Klonende Astronautengötter oder Engel in Raumanzügen

[Stand: Januar 2003]

Eigeninformationen von Rael / Clonaid

Informationen der Rael-Bewegung selbst gibt es auf den gleichnamigen Homepages:

>> Raelistische Religion

>> Raelian Movement

[Englischsprachig]

>> Clonaid

[Englischsprachig]

Ufologoe

Das ganze Spektrum der Meinungen zur Ufologie findet sich unter anderem auf den Seiten von Organisationen und Privatpersonen, die bei www.alien.de abgelegt sind.

>> alien.de

Einreiseverbot für Mun verlängert (17.09./02.10.02)

Anlasslich eines geplanten Besuchs von San Myung Mun, dem Gründer der Vereinigungskirche, mit seiner Frau Hak Ja Han in Deutschland im Jahr 1995 verhängte die damalige Bundesregierung mit Berufung auf das Schengener Abkommen ein Einreiseverbot, das seitdem mehrfach verlängert wurde. Zurzeit gilt das Verbot bis zum August 2004.
In einem mehrjährigen Rechtsstreit hat die Vereinigungskirche in Deutschland versucht, das Einreiseverbot für rechtswidrig erklären zu lassen.
Zuletzt hat das Oberverwaltungsgericht Koblenz am 19. Juni 2002 entschieden, dass das Einreiseverbot nicht das Grundrechte auf Religionsfreiheit verletzt und deshalb Bestand haben kann. > weiter...

>> Urteil des OVG Koblenz (PDF, 10 Seiten, 90 KB)

Grafik für Navigation 'nach oben'

© 2002-2004 Informationsplattform Religion / REMID e. V.
Gefördert im Rahmen des Aktionsprogramms "Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. www.entimon.de

Letzte Aktualisierung: 14.01.2003 | Durchsicht: 19.03.2005

Grafik: Überschrift 'Siehe auch...' für interne Links